Menu:

Eltern als Vereinsmitglied

Es wäre schön, wenn sich die Eltern unserer Sportler entschließen könnten, Mitglied in unserer Abteilung zu werden.

Neben allen sport- lichen Aktivitäten möchten wir auch als "Verein" einen näheren Kontakt miteinander pfle- gen z.B. beim Stamm- tisch und versuchen ein richtiges Vereins- leben aufzubauen.

Erste Ansprechpart- ner hierfür sind die Eltern, die sich als Mitglied der Radsport- abteilung auch aktiv am Vereinsleben beteiligen können

Seit 1894 bietet unsere Abteilung Radsportlern im Raum Osterfeld dieglichkeit in einem Verein Hallenradsport zu betreiben. Der überwiegende Teil der sportlich Aktiven in der Radsportabteilung sind Schüler/innen, und Jugendliche bis 18 Jahre, sowie Seniorinnen.
Unser Bestreben ist es, Schüler und Jugendliche an den Kunstradsport heranzuführen und ihnen die Möglichkeit geben, in einer Gruppe zu trainieren. Der Kunstradsport fördert die Koordination und Konzentration der Sportler, erfordert Kraft, Ausdauer und ein wenig Mut.

Um unser Sportangebot weiterführen zu können sind wir auf die Unt
erstützung von Sponsoren und Partner angewiesen. 

Das Sportgerät (Kunsträder), das unsere Sportler benötigen ist teuer. So kostet ein Kunstrad je nach Größe zwischen 1.400.- bis 2.000.- Euro. Diese Räder werden vom Verein gestellt, weil wir gerade unseren jungen Sportlern die Möglichkeit geben wollen, unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten ihrer Eltern Kunstrad fahren zu können. Diesem Gedanken weiter folgend halten wir die Mitgliedsbeiträge unserer Sportler/innen möglichst gering.
Dem gegenüber stehen stetig weiter steigende Kosten. So muss die Radsportabteilung für die Nutzung der Sporthalle schon einen großen Teil der Mitgliedsbeiträge an die Stadt Oberhausen weitergeben. Wenn dann noch alle weiteren Kosten, die für den Sportbetrieb in der Abteilung nötig sind (wie z.B. Startgelder, Versicherungen, Verwaltungskosten, Beitrag für den Verband ...) dazukommen, bleibt für den eigentlichen Sportbetrieb nicht mehr viel übrig.

Komplett mit eigenen Mitteln können wir keine Räder oder Ersatzteie kaufen und benötigen daher die Hilfe von Sponsoren.

Hilfe in jeder Form ist möglich und erwünscht.

Jeder Spendenbetrag und/oder jede Sachspende bringt uns weiter.

Sinnvolle Sachspenden sind z. B. kleine Werbegeschenke (Tassen, Stofftiere, Stifte, Keramikfiguren ....), die wir an die jungen Sportler/innen bei Meisterschaften als Anerkennung für die sportlichen Leistungen verteilen. Bei Radsportwettbewerben werden die Pokale für die Siegerehrung von Veranstalter gestellt, ein Sponsor, der eine Pokalserie übernehmen könnte wäre sehr willkommen.
Für ein optimales Trainingsprogramm wären auch Hilfsmittel wie Therabänder, Therapiekreisel, Pedalos etc. als Sachspende möglich.

Für jede Unterstützung versuchen wir uns in angemessener Form zu bedanken und mit unseren Sponsoren abzusprechen.
Bei Meisterschaften, die unsere Abteilung ausrichtet, hängen wir Banner unserer Sponsoren auf. Trikotwerbung ist  ebenfalls möglich.

Natürlich erhalten unsere Sponsoren auch eine Spendenbescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt. Geldspenden bis 100.- Euro müssen laut Steuerrecht von den Sponsoren direkt auf unser Vereinskonto überwiesen werden. Der Einzahlungs-/Buchungsbeleg ist dann die steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung.

Wenn Sie spenden möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, damit wir die Einzelheiten absprechen können.
Die Ansprechpartner sind auf der Seite Kontakt aufgeführt.